Vie­le Dach­däm­mun­gen ent­hal­ten be­denk­li­che Stof­fe

„Öko-Test“warnt vor Ri­si­ken durch Aus­ga­se und Schim­mel­pil­ze

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BAUEN & WOHNEN -

FRANK­FURT (dpa) – Ein Groß­teil der von der Zeit­schrift „Öko-Test“ge­prüf­ten Dämm­stof­fe für das Haus­dach ent­hält be­denk­li­che oder um­strit­te­ne In­halts­stof­fe. So fan­den sich in zwölf der 15 Ma­te­ria­li­en für die Auf- und Zwi­schen­spar­ren­däm­mung un­ter an­de­rem Chrom, Blei und Qu­eck­sil­ber. Drei Pro­duk­te ent­hiel­ten Bor­ver­bin­dun­gen. Sub­stan­zen die­ser Stoff­grup­pe ste­hen in Ver­dacht, die Fort­pflan­zung zu be­ein­träch­ti­gen. In ei­nem Bau­stoff wur­de das Pes­ti­zid Per­meth­rin ge­fun­den. Die kri­ti­sier­ten In­halts­stof­fe wer­den teils als Brand­schutz ein­ge­setzt, man­ches Na­tur­pro­dukt wird da­mit et­wa vor In­sek­ten be­wahrt.

Di­rek­ter Kör­per­kon­takt ist mit den ver­bau­ten Dämm­stof­fen eher un­wahr­schein­lich. Die Ex­per­ten wei­sen den­noch auf Ri­si­ken hin: Be­stimm­te Stof­fe könn­ten aus den Dämm­stof­fen aus­ga­sen und Schim­mel­pil­ze und an­de­re Mi­kro­or­ga­nis­men sich beim Ein­bau in der Raum­luft ver­tei­len.

Beim Test der In­halts­stof­fe sind ten­den­zi­ell Holz­fa­ser­pro­duk­te bes­ser, be­rich­tet die Zeit­schrift „ÖkoTest“. Dämm­stof­fe aus Po­ly­ure­than und Schaf­wol­le fal­len durch. Ins­ge­samt wur­de drei­mal die No­te „sehr gut“, fünf­mal die No­te „gut“und zwei­mal ein „Be­frie­di­gend“ver­ge­ben. Drei­mal reich­te es nur für ein „Aus­rei­chend“und je­weils ein­mal für „man­gel­haft“und „un­ge­nü­gend“. Nicht ge­tes­tet wur­de die Wär­me­wir­kung der Dämm­stof­fe.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.