Schlüs­sel­über­ga­be für zwei neue Feu­er­wehr­au­tos

Je­des Jahr steht bei der Stadt min­des­tens ein Fahr­zeug zur Neu­be­schaf­fung an

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN -

WAN­GEN (sz) - Zwei neue Fahr­zeu­ge hat die Feu­er­wehr Wan­gen am Sams­tag of­fi­zi­ell in Be­sitz ge­nom­men. Ober­bür­ger­meis­ter Micha­el Lang über­gab dem Kom­man­dan­ten der Wan­ge­ner Wehr, Chris­toph Bock, die Schlüs­sel für ein Lösch­fahr­zeug, LF 20, und ei­nen Mann­schafts­trans­port­wa­gen.

Ge­plant war die­ses Er­eig­nis auf dem Markt­platz, doch die küh­le und reg­ne­ri­sche Wit­te­rung mach­te den Ver­ant­wort­li­chen ei­nen Strich durch die Rech­nung, heißt es in ei­ner Mit­tei­lung der Stadt­ver­wal­tung. So tra­ten die Mann­schaft Wan­gen, die Feu­er­wehr­ju­gend und die Feu­er­wehr­mu­sik im Feu­er­wehr­haus am Süd­ring an, um die bei­den Fahr­zeu­ge of­fi­zi­ell ent­ge­gen­zu­neh­men.

Und so konn­te Chris­toph Bock nicht nur sei­ne Ka­me­ra­den, son­dern auch ne­ben OB Lang, Bür­ger­meis­ter Ul­rich Mauch, den Lei­ter des Ord­nungs­und So­zi­al­amts Kurt Kie­da­isch, Kreis­brand­meis­ter Oli­ver Sur­beck und meh­re­re Kom­mu­nal­po­li­ti­ker in der gro­ßen Fahr­zeug­hal­le be­grü­ßen.

OB Lang er­in­ner­te an den Herbst 2009. Da­mals sei das Feu­er­wehr­haus in Be­trieb ge­nom­men wor­den, und noch im­mer ha­be es nichts von sei­ner Funk­tio­na­li­tät ver­lo­ren. Es wir­ke nach wie vor wie ein neu­es Ge­bäu­de. Der Rat­haus­chef dank­te al­len, die sich die Zeit ge­nom­men hat­ten, zu der Schlüs­sel­über­ga­be zu kom­men – ins­be­son­de­re den Feu­er­wehr­leu­ten, die da­mit auch be­wie­sen, dass selbst in der Haupt­fe­ri­en­zeit die Wan­ge­ner Wehr ein­satz­be­reit sei.

De­zen­tra­le Wehr-Struk­tur

Lang hob die de­zen­tra­le Struk­tur der Wan­ge­ner Feu­er­wehr mit ih­ren sie­ben Ab­tei­lun­gen her­vor, die ge­ra­de bei schwe­ren Scha­dens­la­gen her­vor­ra­gend zu­sam­men­wirk­ten, be­rich­tet die Ver­wal­tung wei­ter. „Es macht mich stolz, wenn ich das er­le­ben darf, wie gut die Weh­ren zu­sam­men­ar­bei­ten. Und ich weiß auch, dass wir als Stadt da­zu im­mer un­se­ren Bei­trag leis­ten müs­sen“, wird Lang zi­tiert.

280 Feu­er­wehr­män­ner und -frau­en hat die Wan­ge­ner Wehr in al­len sie­ben Ab­tei­lun­gen, die al­le­samt ih­ren Kreis­brand­meis­ter Oli­ver Sur­beck zur Rol­le der Wan­ge­ner Feu­er­wehr im Land­kreis Ra­vens­burg

Di­enst im Eh­ren­amt leis­ten. „Das ist vie­ler­orts nicht mehr selbst­ver­ständ­lich“, sag­te der OB.

19 Fahr­zeu­ge ge­hö­ren ak­tu­ell zum Fuhr­park der Wan­ge­ner Feu­er­wehr. Da et­wa al­le 20 Jah­re ein Fahr­zeug aus­ge­tauscht wer­den müs­se, ste­he prak­tisch je­des Jahr min­des­tens ei­nes zur Er­satz­be­schaf­fung an.

Feu­er­wehr­kom­man­dant Chris­toph Bock dank­te für die neu­en Fahr­zeu­ge. Der Mann­schafts­wa­gen er­setzt sei­nen Vor­gän­ger, der nach 14 Jah­ren kei­nen TÜV mehr hat­te. Und das Lösch­fahr­zeug löst sei­nen 31 Jah­re al­ten Vor­gän­ger ab. „Wir hof­fen, dass es auch wie­der min­des­tens 25 Jah­re hält. Das Fahr­zeug sei ex­tra auf die Be­dürf­nis­se der Wan­ge­ner Wehr zu­ge­schnit­ten wor­den. So ha­be es un­ter an­de­rem sechs statt vier Atem­schutz­ge­rä­te an Bord, zwei Tauch­pum­pen, die je 800 Li­ter pum­pen und ei­nen Was­ser­tank mit 1350 Li­ter Fas­sungs­ver­mö­gen.

Lan­des­zu­schuss hilft

Be­schafft hat­te die Fahr­zeu­ge die Stadt Wan­gen. Sie er­hielt da­für ei­nen Zu­schuss vom Land Ba­den-Würt­tem­berg, das bei der Fei­er von Kreis­brand­meis­ter Oli­ver Sur­beck ver­tre­ten wur­de. Die Be­völ­ke­rung hat­te die bei­den Au­tos be­reits beim jüngs­ten Tag der Feu­er­wehr in Au­gen­schein neh­men kön­nen (die SZ be­rich­te­te).

Auch Sur­beck blick­te am Sams­tag zu­rück auf die Ein­wei­hung des Feu­er­wehr­hau­ses. Denn die „Schwä­bi­sche Zei­tung“ha­be da­mals in ih­rer fol­gen­den Aus­ga­be ge­schrie­ben, der Kreis­brand­meis­ter ha­be nicht teil­neh­men kön­nen, weil zeit­gleich sei­ne Toch­ter zur Welt kam. In­so­fern sei er fa­mi­li­är eng mit dem Wan­ge­ner Ge­bäu­de ver­bun­den, sag­te er schmun­zelnd.

Sur­beck be­schrieb das Si­cher­heits­kon­zept im Land, das auf drei Säu­len fu­ße: Ret­tungs­diens­te, Po­li­zei und Feu­er­wehr. Die Feu­er­wehr sei laut Mit­tei­lung die Säu­le in die­sem Trio, in dem ei­ne Stadt die vol­le Gestal­tungs­mög­lich­keit ha­be. Sie kann das Kon­zept sel­ber fest­le­gen.

In die­sem Zu­sam­men­hang gra­tu­lier­te Sur­beck der Stadt zur Ent­schei­dung für die­se Fahr­zeu­ge. Zu­mal er be­ton­te, dass Wan­ge­ner Feu­er­wehr auch in­ner­halb der Weh­ren im Land­kreis ein „ganz wich­ti­ger Part­ner ist“.

„Ein ganz wich­ti­ger Part­ner.“

FOTO: SUM/STADT

Bei der off­zi­el­len Über­ga­be der zwei neu­en Feu­er­wehr­wa­gen wa­ren zahl­rei­che Feu­er­wehr­män­ner so­wie Ver­tre­ter der Stadt und der Wan­ge­ner Kom­mu­nal­po­li­tik an­we­send.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.