Bro­nis­zew­ski-Ham­mer bringt Punkt

FV Ra­vens­burg spielt zum Fuß­ball-Ober­li­ga­auf­takt 1:1 in Reut­lin­gen

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGIONALSPORT - Von Thors­ten Kern

REUT­LIN­GEN - Der FV Ra­vens­burg hat am ers­ten Spiel­tag der Fuß­bal­lOber­li­ga ei­nen Sieg ver­passt. Beim SSV Reut­lin­gen hat­te der FV deut­lich mehr Ball­be­sitz und die Viel­zahl an Chan­cen. Am En­de muss­te die Mann­schaft von Trai­ner Wolf­ram Ei­tel aber mit ei­nem 1:1 zu­frie­den sein. Den spä­ten Aus­gleich be­sorg­te Bar­tosz Bro­nis­zew­ski mit ei­nem klas­se Weit­schuss.

Bei der laut Trai­ner Ei­tel „schwie­rigs­ten Fra­ge“– der nach dem Tor­wart – fiel die Wahl auf Ke­vin Kraus, Ha­ris Me­sic saß auf der Bank. Von den Zu­gän­gen schaff­ten es Fe­lix Hör­ger und Bu­rak Co­ban in die Start­elf. Beim Geg­ner Reut­lin­gen – mit 16 Zu­gän­gen in die Sai­son ge­gan­gen – stan­den sie­ben Neue zu Be­ginn auf dem Platz. In Sa­chen Ein­ge­spielt­heit hat­ten al­so die Ra­vens­bur­ger am ers­ten Spiel­tag die Na­se vorn.

Zu Be­ginn der Par­tie wa­ren die Reut­lin­ger bes­ser. Der SSV be­gann druck­voll, Ra­vens­burg hat­te Pro­ble­me in der De­fen­si­ve und ver­lor im Auf­bau häu­fig den Ball. Den­noch hat­te der FV durch Rah­man Soyu­do­gru in der fünf­ten Mi­nu­te die ers­te Chan­ce. In der 18. Mi­nu­te spiel­te Fe­lix Hör­ger al­ler­dings ei­nen ka­ta­stro­pha­len Qu­er­pass, di­rekt in die Fü­ße von Jonas Vog­ler. Der Reut­lin­ger spiel­te im Straf­raum quer, Pier­re Ei­ber­ger hat­te das lee­re Tor vor sich und traf zum 1:0.

FV nutz­te Chan­cen nicht

Der FV steck­te die­sen Rück­schlag al­ler­dings gut weg und spiel­te da­nach sehr or­dent­lich nach vor­ne. Nach Vor­la­ge von Co­ban zog Soyu­do­gru ab, Tor­wart Mi­lan Jur­ko­vic war ge­schla­gen, doch Ma­xi­mi­li­an Rohr klär­te auf der Li­nie (25.). Se­kun­den spä­ter hat­te Soyu­do­gru gleich die nächste di­cke Chan­ce, die­ses Mal klär­te Jur­ko­vic re­ak­ti­ons­schnell. Ra­vens­burg war nun die über­le­ge­ne Mann­schaft, nutz­te aber sei­ne Chan­cen nicht.

Nach Eck­ball von Co­ban zog Se­bas­ti­an Rei­ner aus 16 Me­tern di­rekt ab, der Ball lan­de­te auf der Lat­te. So blieb es nach der in­ten­si­ven ers­ten Halb­zeit – es gab sie­ben Gel­be Kar­ten – bei der knap­pen Füh­rung für Reut­lin­gen.

Ra­vens­burg hät­te sich auf­grund der Spiel­an­tei­le den Aus­gleich ver­dient, schei­ter­te aber an sich selbst. Ei­tel setz­te nach 53 Mi­nu­ten auf mehr Of­fen­si­ve und brach­te Bar­tosz Bro­nis­zew­ski und Bur­han Soyu­do­gru für Fe­lix Hör­ger und Jo­na Bo­ne­ber­ger. Reut­lin­gen über­ließ dem FV zu­meist den Ball, zog sich weit in die ei­ge­ne Hälf­te zu­rück und lau­er­te auf Kon­ter. Der Ex-Pro­fi Ma­nu­el Fi­scher prüf­te Tor­wart Kraus in der 57. Mi­nu­te, der Ra­vens­bur­ger war aber schnell un­ten im Eck.

Auf der an­de­ren Sei­te leg­te Stef­fen Wohl­farth den Ball nach Flan­ke von Ja­scha Fie­sel per Kopf auf Rah­man Soyu­do­gru ab, doch wie­der ver­puff­te die Chan­ce. Ge­nau­so wie in der 65. Mi­nu­te: Bur­han Soyu­do­gru flank­te von der lin­ken Sei­te, Rah­man Soyu­do­gru ließ den Ball durch, doch Wohl­farth traf ihn nicht rich­tig. Mit sei­nen Chan­cen ging der FV fahr­läs­sig um. Den­noch hat­te Ra­vens­burg das Spiel in der Hand und drück­te Reut­lin­gen weit nach hin­ten rein.

Bur­han Soyu­do­grus Schuss aus acht Me­tern wur­de in der 71. Mi­nu­te ge­ra­de noch ab­ge­fälscht. Reut­lin­gen kam über­haupt nicht mehr ge­fähr­lich in die Nä­he des Ra­vens­bur­ger Straf­raums. Die we­ni­gen Kon­ter­ge­le­gen­hei­ten spiel­ten die Haus­her­ren ganz schwach.

Doch dem FV lief die Zeit da­von, nicht dem SSV. Und die Ra­vens­bur­ger spiel­ten jetzt zu kom­pli­ziert und ga­ben zu leicht den Ball wie­der her. Zu­dem hat­te Reut­lin­gen in Mi­lan Jur­ko­vic ei­nen auf­merk­sa­men Tor­wart. Bei ei­nem Frei­stoß von Fie­sel ging Jur­ko­vic im strö­men­den Re­gen auf Num­mer si­cher und faus­te­te den Ball weg.

Doch dann hol­te Bro­nis­zew­ski den Ham­mer raus und jag­te den Ball zum 1:1 ins Kreuz­eck – ein tol­les Tor des Ra­vens­bur­gers, und der völ­lig ver­dien­te Aus­gleich. Dass bei Par­ti­en zwi­schen Reut­lin­gen und Ra­vens­burg im­mer auch vie­le Emo­tio­nen im Spiel sind, zeig­te sich in der 87. Mi­nu­te. Nach ei­nem har­ten Foul von One­si Ku­en­gi­en­da an Co­ban gab es ei­ne Ru­del­bil­dung, Schieds­rich­ter To­bi­as Doering be­ru­hig­te die Sze­ne­rie aber schnell. Se­kun­den vor dem En­de hat­te Lu­ca Plat­ten­hardt noch ei­ne di­cke Chan­ce für Reut­lin­gen, doch es blieb beim 1:1. „Das war ei­ne fan­tas­ti­sche Re­ak­ti­on mei­ner Mann­schaft“, lob­te Ei­tel. „Wir ge­hen als ge­fühl­ter Sie­ger vom Platz.“

SSV Reut­lin­gen – FV Ra­vens­burg 1:1 (1:0)

– To­re: 1:0 Pier­re Ei­ber­ger (18.), 1:1 Bar­tosz Bro­nis­zew­ski (84.) – Schieds­rich­ter: To­bi­as Doering (Bri­gach­tal) – Zu­schau­er: 1046 – FV: Kraus - Zim­mer­mann (78. Hen­ning), Alt­mann, Mähr, Fie­sel – Co­ban, Rei­ner, Hör­ger (53. Bro­nis­zew­ski), Bo­ne­ber­ger (53. B. Soyu­do­gru) - Wohl­farth (72. Ch­ro­bok), R. Soyu­do­gru.

Das ers­te Heim­spiel der neu­en Ober­li­ga­sai­son be­strei­tet der FV Ra­vens­burg am Sams­tag, 19. Au­gust, um 15.30 Uhr ge­gen den Auf­stei­ger TSG Wein­heim.

FOTO: FLO­RI­AN WOLF

Bar­tosz Bro­nis­zew­ski sorg­te in Reut­lin­gen mit ei­nem se­hens­wer­ten Dis­tanz­schuss für den spä­ten Ra­vens­bur­ger Aus­gleich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.