Ros­ma­rin- Grape­fruit­ku­chen

So is(s)t Italien Special Edition - - Inhalt -

• et­was But­ter zum Fet­ten • 4 Bio- Grape­fruits • 40 g brau­ner Zu­cker • 1 Zweig Ros­ma­rin • 4 Eier • 190 g Zu­cker • 200 g ge­mah­le­ne Ha­sel­nüs­se • 150 g Mehl • 1 Pck. Back­pul­ver

1

Den Back­ofen auf 175 °C Ober-/ Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Ei­ne am Bo­den ge­schlos­se­ne Back­form (Ø 26 cm) mit et­was But­ter fet­ten.

2

Die Grape­fruits heiß ab­wa­schen und tro­cken rei­ben. Die Scha­le von 1 Frucht fein ab­rei­ben und den Saft von 2 Früch­ten aus­pres­sen. Die bei­den üb­ri­gen Grape­fruits so schä­len, dass auch die wei­ßen Be­stand­tei­le der Scha­le ent­fernt wer­den. Die Früch­te dann quer in ca. 1 cm brei­te Schei­ben schnei­den.

3

Die Grape­fruit­schei­ben auf dem Bo­den der Back­form ver­tei­len, al­les mit brau­nem Zu­cker be­streu­en. Den Ros­ma­rin wa­schen und tro­cken schüt­teln. Die Na­deln ab­zup­fen und fein ha­cken.

4

Eier und 150 g Zu­cker mit dem Hand­rühr­ge­rät in ei­ner gro­ßen Schüs­sel schau­mig schla­gen. Dann Ros­ma­rin, Grape­fruit­scha­le und die Hälf­te des Safts un­ter­rüh­ren. Ha­sel­nüs­se, Mehl und Back­pul­ver da­zu­ge­ben und al­les kurz zu ei­nem glat­ten Teig ver­rüh­ren.

5

Den Ku­chenteig auf die Gra­pe( fruit­schei­ben ge­ben, da­bei dar­auf ach­ten, dass sie nicht ver­rut­schen. Den Teig vor­sich­tig glatt strei­chen, den Ku­chen dann ca. 40 Mi­nu­ten im ( vor­ge­heiz­ten Ofen ba­cken. Mit Alu­fo­lie ab­de­cken, soll­te die Ober­flä­che dro­hen, zu dun­kel zu wer­den.

6

Rest­li­chen Grape­fruitsaft mit üb­ri­gem Zu­cker in ei­nen Topf ge­ben und lang­sam auf­ko­chen, bis der Zu­cker sich kom­plett im Grape­fruitsaft auf­ge­löst hat.

7

Den Ku­chen aus dem Ofen neh­men und et­was ab­küh­len las­sen, dann aus der Form auf ei­ne Ku­chen­plat­te stür­zen. Den Ku­chen mit Si­rup be­träu­feln und ser­vie­ren.

50 80 MI­NU­TEN

ZUBEREITUNGSZEIT FÜR 1 KU­CHEN (Ø 26 CM)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.