Apri­ko­sen-cro­sta­ta

So is(s)t Italien Special Edition - - Inhalt -

• 300 g Mehl • 100 g Zu­cker • 200 g kal­te But­ter in Stück­chen • 1 Ei • 1 Pri­se Salz • 400 g Apri­ko­sen­hälf­ten (Do­se) • 60 g Apri­ko­sen­kon­fi­tü­re • 100 g Mar­zi­pan­roh­mas­se • 100 g Wal­nuss­ker­ne • 200 g Mas­car­po­ne • 100 g Jo­ghurt • 3 EL Ho­nig

1

Mehl, Zu­cker, But­ter, Ei und Salz zu ei­nem glat­ten Teig ver­kne­ten. Die­sen zu ei­ner Ku­gel for­men und in Frisch­hal­te­fo­lie wi­ckeln, dann ca. 30 Mi­nu­ten in den Kühl­schrank le­gen.

2

In der Zwi­schen­zeit die Apri­ko­sen gut ab­trop­fen las­sen, da­bei 2–3 EL Saft auf­fan­gen. Saft mit der Kon­fi­tü­re glatt rüh­ren. Das Mar­zi­pan grob ras­peln.

3

Für die Cre­me die Wal­nüs­se grob ha­cken und oh­ne Zu­ga­be von Fett in ei­ner Pfan­ne leicht rös­ten. Aus der Pfan­ne neh­men und aus­küh­len las­sen. Mas­car­po­ne, Jo­ghurt und Ho­nig glatt rüh­ren. Die Wal­nüs­se un­ter­rüh­ren und die Cre­me bis zum Ver­zehr kalt stel­len.

4

Den Back­ofen auf 180 °C Ober-/un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Den Teig auf ei­nem Bo­gen Back­pa­pier ca. 6 mm dick rund aus­rol­len. Die Apri­ko­sen­kon­fi­tü­re auf dem Teig ver­strei­chen, da­bei ei­nen ca. 3 cm brei­ten Rand frei las­sen. Die Mar­zi­pan­ras­pel dar­auf­streu­en und die Apri­ko­sen­hälf­ten dar­auf­le­gen. Die Tei­grän­der gleich­mä­ßig über die Apri­ko­sen nach in­nen ein­schla­gen.

5

Cro­sta­ta mit­hil­fe des Back­pa­piers vor­sich­tig auf ein Back­blech zie­hen und im Ofen auf der 2. Schie­ne von un­ten ca. 30 Mi­nu­ten ba­cken. Mit Alu­fo­lie ab­de­cken, soll­te die Cro­sta­ta dro­hen, zu dun­kel zu wer­den.

6

Die Cro­sta­ta aus dem Ofen neh­men und voll­stän­dig aus­küh­len las­sen, dann mit der ge­kühl­ten Mas­car­po­ne-wal­nus­screme ser­vie­ren.

90 MI­NU­TEN ZUBEREITUNGSZEIT FÜR 1 KU­CHEN

Mit bes­ten Zu­ta­ten ge­füllt und herr­lich kross gebacken – so ge­lingt der köst­li­che Ku­chen aus Ita­li­en auch in Ih­rer Kü­che!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.