Blau­beer- Sta­chel­beer- Sa­lat

So is(s)t Italien Special Edition - - Inhalt -

• 200 g Blau­bee­ren • 200 g St­a­chel­bee­ren • 3 EL Zu­cker • 100 ml Ama­ret­to • ab­ge­rie­be­ne Scha­le und Saft von 1 Bio-zi­tro­ne • 4 Ku­geln Va­nil­le­eis zum Ser­vie­ren

1

Die Bee­ren ver­le­sen, wa­schen und vor­sich­tig tro­cken tup­fen. Den Zu­cker in ei­ne Pfan­ne ge­ben und bei mitt­le­rer Hit­ze gold­gelb ka­ra­mel­li­sie­ren. Mit Ama­ret­to ab­lö­schen und al­les kö­cheln las­sen, bis sich der er­starr­te Ka­ra­mell in der Flüs­sig­keit auf­ge­löst hat. Zi­tro­nen­scha­le und - saft da­zu­ge­ben und den Sud ab­küh­len las­sen.

2

Die Bee­ren in den lau­war­men Sud ge­ben und ca. 30 Mi­nu­ten ma­ri­nie­ren las­sen.

3

Die ma­ri­nier­ten Blau- und St­a­chel­bee­ren auf 4 Des­sert­scha­len ver­tei­len. Je­weils 1 Ku­gel Va­nil­le­eis dar­auf an­rich­ten. Das Des­sert mit et­was Sud be­träu­feln und so­fort ser­vie­ren.

TIPP: Et­was fei­ner wird die­ses Des­sert mit klei­nen Wald­hei­del­bee­ren. Die­se sind saf­ti­ger und sü­ßer. Auch St­a­chel­bee­ren gibt es in ei­ner sü­ße­ren Aus­füh­rung. Pro­bie­ren Sie bei­spiels­wei­se doch ein­mal die ro­te Sor­te Ro­lon­da. Wer es noch er­fri­schen­der und aus­ge­fal­le­ner mag, kann an­stel­le des Va­nil­le­ei­ses auch ei­ne fruch­ti­ge oder säu­er­li­che Gra­ni­ta ser­vie­ren. Wenn Sie sie dann noch kurz vor dem Ser­vie­ren mit ei­nem gu­ten Schuss per­len­dem Pro­sec­co über­gie­ßen, ist ein sprit­zi­ger Des­sert­ge­nuss per­fekt.

20 MI­NU­TEN

ZUBEREITUNGSZEIT zzgl. 30 Mi­nu­ten Ru­he­zeit

FÜR 4 PER­SO­NEN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.