Oran­gen-pan­na­cot­ta

So is(s)t Italien Special Edition - - Inhalt -

• 5 Blatt Ge­la­ti­ne • 2 Bio- Oran­gen • 1 Va­nil­le­scho­te • 600 g Sah­ne • 50 g Zu­cker • 100 g Can­tuc­ci­ni • 30 g Pis­ta­zi­en­ker­ne • 1 EL But­ter

1

Ge­la­ti­ne nach Pa­ckungs­an­ga­be in kal­tem Was­ser ein­wei­chen. Die Oran­gen heiß wa­schen und tro­cken rei­ben. 2 TL Scha­le fein ab­rei­ben. Au­ßer­dem mit ei­nem Zes­ten­rei­ßer ei­ni­ge Zes­ten für die Streu­sel ab­schä­len und bei­sei­te­le­gen.

2

Den Saft bei­der Oran­gen aus­pres­sen. Die Va­nil­le­scho­te der Län­ge nach hal­bie­ren und das Mark her­aus­lö­sen. Sah­ne mit Zu­cker, Va­nil­le­scho­te, -mark und Oran­gen­saft auf­ko­chen. Die Mi­schung bei klei­ner Hit­ze ca. 5 Mi­nu­ten of­fen kö­cheln las­sen.

3

Die Ge­la­ti­ne gründ­lich aus­drü­cken und un­ter Rüh­ren in der hei­ßen Sah­nemi­schung auf­lö­sen. Die Mi­schung durch ein Sieb gie­ßen. Die ab­ge­rie­be­ne Oran­gen­scha­le un­ter die Sah­nemi­schung rüh­ren und die­se gleich­mä­ßig auf 4 Förm­chen (à 200 ml In­halt) ver­tei­len. Die Pan­na­cot­ta min­des­tens 5 St­un­den, bes­ser über Nacht, kalt stel­len.

4

Die Can­tuc­ci­ni in der Kü­chen­ma­schi­ne oder mit ei­nem schar­fen Mes­ser grob ha­cken. Die Pis­ta­zi­en eben­falls grob ha­cken. But­ter in ei­ner Pfan­ne er­hit­zen. Can­tuc­ci­ni und Pis­ta­zi­en dar­in an­rös­ten. Die Förm­chen kurz in hei­ßes Was­ser tau­chen und die Pan­na­cot­ta auf 4 Tel­ler stür­zen. Mit Can­tuc­ci­ni- Streu­seln be­streu­en und mit den bei­sei­te­ge­leg­ten Oran­gen­zes­ten gar­niert ser­vie­ren.

TIPP: Die Pan­na­cot­ta kön­nen Sie be­reits am Vor­tag zu­be­rei­ten und kalt stel­len. So bleibt Ih­nen mehr Zeit für Ih­re Gäs­te!

35 MI­NU­TEN ZUBEREITUNGSZEIT zzgl. 5 St­un­den Kühl­zeit

FÜR 4 PER­SO­NEN

Der ita­lie­ni­sche Pud­ding Pan­na­cot­ta zeigt sich hier von sei­nen viel­fäl­tigs­ten Sei­ten. Cre­mi­ge Haupt­zu­tat und Na­mens­ge­ber ist üb­ri­gens ge­koch­te Sah­ne

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.