Sü­ße Wal­nuss-Fo­cac­cia

Fo­cac­cia dol­ce al­le no­ci

So is(s)t Italien - - FRISCH AUFGETISCHT! -

ZUBEREITUNGSZEIT zzgl. 30 Mi­nu­ten Ru­he­zeit ♥ FÜR 4 PER­SO­NEN

• 200 g Mehl zzgl. et­was mehr • 1 Bir­ne zum Ver­ar­bei­ten • 50 g Wal­nuss­ker­ne

• 1 TL Tro­cken­he­fe • 2 TL Zu­cker

• 1 Pri­se Salz • et­was na­ti­ves Oli­ven­öl ex­tra

• 2 TL Ho­nig zum Be­träu­feln

• 1 Ei • 1 Hand­voll Min­ze

1

Für den He­fe­teig Mehl, He­fe und 1 Pri­se Salz in ei­ne Schüs­sel ge­ben. Ho­nig, Ei und 100 ml lau­war­mes Was­ser da­zu­ge­ben. Al­les mit den Knet­ha­ken des Hand­rühr­ge­räts ca. 5 Mi­nu­ten zu ei­nem glat­ten Teig ver­kne­ten. Die­sen mit ei­nem Kü­chen­hand­tuch zu­ge­deckt an ei­nem war­men Ort 30 Mi­nu­ten ru­hen las­sen.

2

Die Bir­ne wa­schen, vier­teln und vom Kern­ge­häu­se be­frei­en. Die Bir­ne dann in dün­ne Spal­ten schnei­den. Die Wal­nüs­se grob ha­cken. Den Teig auf ein mit Back­pa­pier be­leg­tes Blech ge­ben und mit be­mehl­ten Hän­den oder ei­ner klei­nen Tei­grol­le zu ei­nem ova­len Fla­den for­men. Dann mit den Fin­ger­spit­zen klei­ne Ver­tie­fun­gen hin­ein­drü­cken. 3

Back­ofen auf 180 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Den He­fe­fla­den mit den Bir­nen­spal­ten be­le­gen. Nüs­se dar­auf ver­tei­len. Den Fla­den mit Zu­cker be­streu­en und mit Oli­ven­öl be­träu­feln. Die Fo­cac­cia im vor­ge­heiz­ten Ofen ca. 20 Mi­nu­ten ba­cken. Auf ei­nem Ku­chen­git­ter ab­küh­len las­sen und mit Minz­blätt­chen be­streut ser­vie­ren. 1

Für den He­fe­teig Mehl, He­fe und Zu­cker in ei­ne Schüs­sel ge­ben. But­ter­milch und ge­schmol­ze­ne But­ter da­zu­ge­ben. Al­les mit den Knet­ha­ken des Hand­rühr­ge­räts ca. 5 Mi­nu­ten zu ei­nem glat­ten Teig ver­kne­ten. Die­sen mit ei­nem Kü­chen­hand­tuch zu­ge­deckt an ei­nem war­men Ort 1 St­un­de ru­hen las­sen.

2 2

Die Va­nil­le­scho­te der Län­ge nach auf­schnei­den, das Mark her­aus­lö­sen. Ei mit Va­nil­le­mark, Zu­cker, Grieß und Zi­tro­nen­scha­le ver­quir­len. Quark gut un­ter­rüh­ren. Die Mas­se in ei­nen Topf ge­ben und un­ter Rüh­ren bei mitt­le­rer Hit­ze er­wär­men, bis sie pud­din­g­ar­tig an­ge­dickt ist (nicht ko­chen las­sen!). Um­fül­len und ab­küh­len las­sen. Die Fei­gen in Stü­cke schnei­den. Die Pis­ta­zi­en grob ha­cken.

3

Den Teig auf der leicht be­mehl­ten Ar­beits­flä­che durch­kne­ten und zu ei­nem Recht­eck (40 x 30 cm) aus­rol­len. Den Teig gleich­mä­ßig mit der Quark­creme be­strei­chen, da­bei rund­her­um ca. 2 cm Rand frei las­sen. Fei­gen auf der Cre­me ver­tei­len. Die Pis­ta­zi­en dar­auf­streu­en. Dann den Teig von der Längs­sei­te her auf­rol­len und in 12–14 Schei­ben schnei­den. Die Schne­cken auf ein mit Back­pa­pier be­leg­tes Blech le­gen und zu­ge­deckt wei­te­re 45 Mi­nu­ten ru­hen las­sen.

4

Den Back­ofen auf 180 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Die Fei­genSchne­cken 20–25 Mi­nu­ten auf der mitt­le­ren Schie­ne ba­cken. Her­aus­neh­men und ab­küh­len las­sen. Mit Pu­der­zu­cker be­stäubt ser­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.