Lie­der des Olymp

Stereoplay - - Musik Oldies Musik: Klang: -

El­la Fitz­ge­rald mach­te vor, wie es ging. Zwar gab es schon vor ihr aus­ge­zeich­ne­te Sän­ge­rin­nen, die wie bei­spiels­wei­se Bes­sie Smith den Blues auf den Punkt brach­ten. Aber erst das Mäd­chen aus Vir­gi­nia schaff­te es, die ver­schie­de­nen Ent­wick­lungs­strän­ge mit ver­blüf­fen­der Na­tür­lich­keit zu­sam­men­zu­brin­gen. El­la hat­te Blues, hat­te Swing, konn­te aus dem Ste­g­reif mus­ter­gül­tig Mu­si­ka­li­sches sin­gen, au­ßer­dem scat­ten und zu­gleich die Men­schen mit ih­rer of­fe­nen Per­sön­lich­keit fes- seln. Nach dem frü­hen Durch­bruch bei ei­nem Ta­lent­wett­be­werb und den ers­ten Er­fol­gen im Orches­ter von Chick Webb ent­wi­ckel­te sie sich im Um­kreis des jun­gen Be­bop, aber auch von Ga­la- Shows wie „ Jazz At The Phil­har­mo­nic“zur ton­an­ge­ben­den Jazz- Sän­ge­rin, de­ren Po­pu­la­ri­tät über die eben­falls re­nom­mier­ten Kol­le­gin­nen Bil­lie Ho­li­day und Sa­rah Vaug­han hin­aus­wuchs. „ 100 Songs For A Cen­ten­ni­al“fasst an­läss­lich des 100. Ge­burts­tags, den die 1996 ge­stor­be­ne El­la Fitz­ge­rald im April die­ses Jah­res ge­fei­ert hät­te, die ers­ten Schaf­fens­pha­sen bis Mit­te der 60erJah­re auf vier CDs zu­sam­men. Wun­der­ba­re Mu­sik fin­det sich dar­un­ter, aus be­rühmt ge­wor­de­nen Pro­gram­men mit Lie­dern von Co­le Por­ter, Du­ke El­ling­ton oder Ir­ving Ber­lin, an der Sei­te von Kol­le­gen wie Lou­is Arm­strong, Os­car Pe­ter­son, Stan Getz oder Roy El­dridge, um­rahmt von Orches­tern der Ka­te­go­rie El­ling­ton, Count Ba­sie oder Nel­son Ridd­le. Die meis­ten Auf­nah­men sind grund­le­gend für die Ge­schich­te des ame­ri­ka­ni­schen Jazz, al­ler­dings um­fas­sen sie vor al­lem El­la Fitz­ge­rald im Um­feld der gro­ßen En­sem­bles. Seit den spä­ten Sech­zi­gern ent­stan­den je­doch vie­le der in­ti­me­ren Al­ben et­wa im Du­ett mit Joe Pass oder auch in klei­nen Be­set­zun­gen mit dem Trio um den Pia­nis­ten Tom­my Fla­na­gan. Sie feh­len bei den „ 100 Songs“und le­gen die Ver­mu­tung na­he, dass da noch min­des­tens wei­te­re 100 Lie­der für das Jahr­hun­dert auf ei­ne Fort­set­zungs­E­di­ti­on pas­sen wür­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.