6 – Per­cy Gra­in­ger: Child­ren’s March

Stereoplay - - Titel- Cd Musik -

Mit dem in Aus­tra­li­en ge­bo­re­nen, spä­te­ren Wahl- Ame­ri­ka­ner Per­cy Gra­in­ger ( 1882 – 1961) kommt hier ei­ner der Vä­ter der „ Band“- Mu­sik zu Wort. In den USA wur­den Mi­li­tär- und Blas­ka­pel­len als Bands be­zeich­net – und Gra­in­ger schrieb den höchst Al­bum: Lin­colnshire Po­sy

pro­fes­sio­nel­len Hump­t­a­ta­T­rup­pen et­li­ches Hoch­ka­rä­ti­ges auf die uni­for­mier­ten Lei­ber. Der Ras­sist und An­ti­se­mit und gleich­zei­ti­ge Freund von Du­ke El­ling­ton und Ge­or­ge Gershwin mag ei­ne Per­sön­lich­kiet vol­ler Wi­der­sprü­che ge­we­sen sein, CD: RR 117

sei­ne Mu­cke ist mu­si­ka­lisch eher harm­los. Frei­lich rei­tet sie vol­le Atta­cke auf die Dy­na­mi­k­re­ser­ven der HiFiAn­la­ge. Vor al­lem im „ Kin­der­marsch“, wenn der so ve­he­ment ab­geht wie von den Dal­las Wind Sym­pho­ny un­ter Jer­ry Jun­kin an­ge­tre­ten. Län­ge: 07: 03

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.