Neu­er D- Zug

Stereoplay - - Spezial -

Braun mach­te in den 1960ern die Kom­bi­na­ti­on aus Plat­ten­spie­ler und Ra­dio­ver­stär­ker mit dem SK 4 po­pu­lär, der we­gen sei­nes wei­ßen De­signs und der trans­pa­ren­ten Ab­de­ckung vom Volks­mund den Bei­na­men „ Schnee­witt­chens­arg“er­hielt. Die Idee die­ser frü­hen All- in­O­ne- An­la­ge, die auf je­dem De­si­gner­mö­bel ei­ne gu­te Fi­gur mach­te, ge­riet spä­ter au­ßer Mo­de und wich den üb­li­chen HiFi- Tür­men mit Ein­zel­kom­po­nen­ten im Rack, die die Mu­sik­wie­der­ga­be ei­ni­ge Jahr­zehn­te do­mi­nier­te.

Doch im Strea­m­ing- Zeit­al­ter könn­te es ei­ne Re­nais­sance der in­te­grier­ten An­la­gen ge­ben. Denn selbst die größ­ten Mu­sik­samm­lun­gen nden mitt­ler­wei­le auf ei­ner klei­nen Fest­plat­te Platz, die sich pro­blem­los in ei­ner Ecke oder im Schrank ver­ste­cken lässt, wenn sie nicht ge­ra­de so form­schön ist wie das Ex­em­plar von Ze­ni­on ( rechts un­ten). Die als NAS be­zeich­ne­ten Ser­ver las­sen sich ins hei­mi­sche Netz­werk ein­bin­den und hal­ten meh­re­re Te­ra­byte, mit­hin Zehn­tau­sen­de Al­ben in CDQua­li­tät, für an­de­re Kom­po­nen­ten be­reit. Das sind in im­mer mehr Fäl­len Ver­stär­ker oder Re­cei­ver mit Netz­werk­an­schluss, die sich die Mu­sik di­rekt oh­ne wei­te­re Ton­trä­ger oder Um­we­ge ho­len.

Amp mit Streamer

Ei­ner der edels­ten Ver­tre­ter die­ser noch recht jun­gen Zunft ist der neue Uniti Star von Naim, den selbst Wohn­be­reich­säs­the­ten we­gen sei­nes sach­li­chen De­signs gern auf Mö­bel­klas­si­kern als sin­gu­lä­res Stück prä­sen­tie­ren wür­den.

Mit ei­nem op­ti­schen Au­gen­zwin­kern zu ei­nem an­de­ren Urahn der All- in- One- An­la­ge, dem Sie­mens- D- Zug aus den 1920er- Jah­ren, ist sein Ge­häu­se op­tisch in zwei Mo­du­le ge-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.