Test­ver­fah­ren

Testjahrbuch - - KÜCHE -

Die Test­ge­rä­te: 8 Sieb­trä­ger­ma­schi­nen

Funk­ti­on: Die Kaf­fee­tem­pe­ra­tur wird di­rekt nach dem Be­en­den des Brüh­vor­gangs bei Op­ti­mal-Er­geb­nis-Es­pres­so in drei Durch­gän­gen nach dem Auf­heiz­leer­lauf ge­mes­sen, die Ziel-Tem­pe­ra­tur liegt bei 70°C. Die Cre­ma­gü­te wird eben­falls in die­sen Durch­läu­fen er­mit­telt, Ziel ist ei­ne mit­tel­brau­ne, oh­ne Farb­dif­fe­ren­zen prä­sen­te, cre­mig-feinst­po­ri­ge und vo­lu­mi­nö­se Cre­ma. Der Milch­schaum wird mit han­dels­üb­li­cher H-Milch (ul­trahoch­er­hitzt, ho­mo­ge­ni­siert, 1,5% Fett­ge­halt, Tem­pe­ra­tur: 7°C) er­zeugt, die Pro­duk­ti­ons­ge­schwin­dig­keit spielt hier­bei kei­ne Rol­le, re­le­vant sind al­lein Ho­mo­ge­ni­tät und Kon­sis­tenz des er­zeug­ten Milch­schaums, der fein­po­rig, gleich­mä­ßig und cre­mig sein muss. Der Milch­schaum wird so­wohl in even­tu­ell mit­ge­lie­fer­ten Känn­chen als auch im Cap­puc­ci­no-Glas be­rei­tet. Die Ge­rä­te der Ein­stei­ger­klas­se wer­den auf ih­re Auf­heiz­zeit hin über­prüft (Kalt­start, Re­fe­renz: 45s) und ver­glei­chend be­wer­tet. Bei den Ge­rä­ten der Ober­klas­se spielt die Auf­heiz­zeit kei­ne Rol­le, da hier ein Ver­gleich auf­grund der un­ter­schied­li­chen Bau­wei­sen (z.B. Du­al-Boi­ler) nicht sinn­voll mög­lich ist.

Hand­ha­bung: Ei­ne Grup­pe ge­schul­ter Pro­ban­den be­ur­teilt die Funk­tio­na­li­tät und Gän­gig­keit sämt­li­cher Be­dien­ele­men­te, dies um­fasst die Hand­ha­bung vom Sieb­trä­ger­he­bel (Leicht­gän­gig­keit, fi­xer Dreh­punkt) und des­sen Sie­bein­sät­zen, die Tam­per-Hand­ha­bung, ggf. Kon­trast und die Blick­win­kel­sta­bi­li­tät von Dis­plays, An­zei­gen und Ska­len (auch Ma­no­me­ter), die Was­ser­tank­hand­ha­bung so­wie -ska­lie­rung. Bei der Rei­ni­gung wird ei­ner­seits die all­täg­li­che Hand­ha­bung der Tropf­scha­le und des Brüh­kop­fes be­wer­tet, be­son­de­res Au­gen­merk liegt aber auch auf die Rei­ni­gung der Milch­schaum­lan­ze, de­ren Ei­gen­ver­schmut­zung und Mo­du­la­ri­tät. Die Be­die­nungs­an­lei­tung wird ei­ner­seits auf die vor­ge­schrie­be­nen Si­cher­heits- und Ent­sor­gungs­hin­wei­se über­prüft, dann an­hand ih­rer Qua­li­tät (Bil­der, Struk­tur, Schrift­grö­ße, An­wen­dungs- und Pfle­ge­hin­wei­se) be­wer­tet.

Sen­so­ri­sche Beur­tei­lung: Es­pres­so (40 ml), wird auf Ge­halt, Ge­schmack und Ne­ben­ge­schmack ge­tes­tet, nach der klas­si­schen 5-Stu­fen-Ska­la be­wer­tet, die Er­geb­nis­se dann ge­mit­telt. Be­son­der­hei­ten wer­den ein­zeln auf­ge­führt, Ab­zü­ge gibt es für Bit­ter­no­ten und säu­er­li­chen Ne­ben­ge­schmack so­wie feh­len­den Ge­halt.

Ver­ar­bei­tung: Die Pro­ban­den be­wer­ten die all­ge­mei­ne Wer­tig­keit der ver­wen­de­ten Ma­te­ria­li­en und na­tür­lich das (Nicht)Vor­han­den­sein von Gra­ten und schar­fen Kan­ten, so­wie die Grö­ße von Spal­ten und Rit­zen, eben­so die Pass­ge­nau­ig­keit al­ler mo­du­la­ren Tei­le

Ab­wer­tung: Er­zielt ein Ge­rät in ei­ner grund­le­gend funk­ti­ons­re­le­van­ten Teil­no­te nur ein Man­gel­haft oder schlech­ter, kann die Funk­ti­ons­no­te nur ei­ne No­te bes­ser als die Teil­no­te sein. Er­zielt ein Ge­rät bei der Funk­ti­on nur ein Aus­rei­chend oder schlech­ter, kann die End­no­te nicht bes­ser sein.

Kaf­fee: Ver­wen­det wur­de „Sim­bab­we Es­pres­so“, ei­ne 90:10 Mi­schung aus Ara­bi­ca- und Ro­busta­boh­nen der Rös­te­rei „GANOS“in Leip­zig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.