für den VA­LE­RIES ro­man­ti­schen TIPPS COT­TA­GE­GAR­TEN-LOOK

Traumgaerten - - News -

Schwe­rer Som­mer­re­gen kann die Bee­te in ei­ner St­un­de kom­plett nie­der­drü­cken. Des­halb ho­he Pflan­zen wie Ei­sen­hut und Rit­ter­sporn recht­zei­tig stüt­zen. Halb­ho­he Stau­den eben­falls. Hö­he er­hält man durch Ro­sen­hoch­stäm­me, durch Obe­lis­ken oder durch klei­ne Obst­bäu­me, die zu wit­zi­gen Lol­li­pop-For­men ge­trimmt wer­den. Holz­kon­struk­tio­nen stets mög­lichst sim­pel hal­ten. Tra­di­tio­nel­le For­men in na­tür­li­cher Holz-Op­tik stö­ren nicht bei Zäu­nen, Gat­tern, Per­go­las und Bö­gen. Gar­ten­de­ko­ra­ti­on im­mer spar­sam und ge­zielt ein­set­zen. Ge­brauch­te Ge­gen­stän­de wir­ken am na­tür­lichs­ten. Neu­en kann man rasch Pa­ti­na ver­schaf­fen, wenn man sie mit Zie­gen­milch­jo­ghurt ein­streicht. Ge­wun­de­ne Pfa­de im Gar­ten an­le­gen, die sich durch die Pflan­zung schlän­geln und Pflan­zen dar­über­wach­sen las­sen, das sieht im­mer hübsch aus. Wenn es das Bud­get er­laubt, wir­ken auch Gar­ten­we­ge aus gro­ßen Na­tur­stei­nen be­son­ders gut im Cot­ta­ge­gar­ten. Die Fu­gen da­bei breit ge­nug las­sen, da­mit sich Moos und klei­ne Kräu­ter dar­in an­sie­deln kön­nen. Das Wich­tigs­te wäh­rend der Sai­son: The show must go on. Al­so stän­dig stüt­zen, und gie­ßen, zu­rück­schnei­den, aus­put­zen und mul­chen, um Feuch­tig­keit im Bo­den zu bin­den. Blüh­faul ge­wor­de­ne Stau­den al­le paar Jah­re auf­neh­men, tei­len und neu set­zen. Die Ver­jün­gungs­kur wer­den sie mit kräf­ti­gem Wuchs und neu­er Blü­ten­fül­le be­loh­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.