Was La­ven­del al­les kann

Traumgaerten - - Home & Garden -

STÖ­REN­FRIE­DE VER­TREI­BEN

La­ven­del­säck­chen im Schrank hal­ten Mot­ten fern und ein paar La­ven­del­blü­ten zei­gen Amei­sen, dass sie an der Stel­le un­er­wünscht sind – duf­te Me­tho­de.

BE­RU­HI­GEN

Die äthe­ri­schen Öle im La­ven­del ha­ben ei­ne be­ru­hi­gen­de Wir­kung. Ein paar Stän­gel ins Trink­was­ser oder in den Tee ge­ben, schon at­met die See­le auf.

DAS AU­GE FAN­GEN

An­ders als die klas­si­schen An­gusti­fo­li­aSor­ten, über­rascht der so­ge­nann­te Schopf­la­ven­del mit ex­zen­tri­schem Kopf­schmuck – je­de Blü­te ein Hin­gu­cker.

IM TOPF LE­BEN

Mit ge­eig­ne­tem Sub­strat kann man La­ven­del pro­blem­los im Topf kul­ti­vie­ren. Er darf nicht zu feucht ste­hen, bei Dau­er­re­gen ggf. den Un­ter­set­zer ent­fer­nen.

VON SON­NE UND LIE­BE LE­BEN

La­ven­del ist ex­trem be­schei­den, braucht nicht viel Platz und kaum Pfle­ge. Was er da­ge­gen in rau­hen Men­gen ver­trägt und braucht, ist Son­ne und Wär­me.

ER­NÄH­REN

Sein Nekt­ar er­nährt vie­le In­sek­ten. Al­ler­dings rei­chen nur lan­grüs­se­li­ge In­sek­ten in die Röh­ren­blü­ten, wie Schmet­ter­lin­ge, Hum­meln, Wild- und Ho­nig­bie­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.