Zeit für die Fa­mi­lie

Wertinger Zeitung - - Erste Seite - VON RU­DI WAIS rwa@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Va­ter, Mut­ter, drei gut ge­ra­te­ne Kin­der – un­ter den Sehn­süch­ten der Deut­schen ist die nach ei­ner in­tak­ten Fa­mi­lie die mit Ab­stand größ­te. Auch die Ge­ne­ra­ti­on der Da­ting-Apps und der Flirt-Por­ta­le hat of­fen­bar noch ei­ne sehr idea­lis­ti­sche Vor­stel­lung vom Zu­sam­men­le­ben. Spä­ter, wenn die ers­ten Kin­der da sind, stößt das jun­ge Glück dann al­ler­dings oft an sehr pro­sai­sche Gren­zen. Die Mie­ten zu hoch, die Ki­ta schon aus­ge­bucht, der Ar­beit­ge­ber zu un­fle­xi­bel: Ob­wohl Po­li­tik und Wirt­schaft in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ei­ne Men­ge ge­tan ha­ben, klafft in der Fa­mi­li­en­po­li­tik zwi­schen Wunsch und Wirk­lich­keit noch ei­ne ge­wal­ti­ge Lü­cke. Die letz­te Er­hö­hung des Kin­der­gel­des um zwei Eu­ro pro Kind und Mo­nat zum Bei­spiel emp­fan­den vie­le El­tern zu Recht als schlech­ten Scherz.

Zum Glück ent­schei­den sich trotz­dem wie­der mehr Men­schen in Deutsch­land für Kin­der. Wich­ti­ger als das Fi­nan­zi­el­le ist für die meis­ten von ih­nen da­bei die Zeit. In ei­ner sich im­mer ra­s­an­ter dre­hen­den Welt wird sie ein im­mer kost­ba­re­res Gut, das auch die bes­te Ganz­ta­ges­be­treu­ung nicht er­set­zen kann. Ob­wohl die Un­ter­neh­men ko­ope­ra­ti­ver wer­den, um jun­ge El­tern mög­lichst schnell zu­rück in ih­re Be­ru­fe zu ho­len, ar­bei­ten nur bei je­dem ach­ten Paar mit klei­nen Kin­dern bei­de Part­ner in Voll­zeit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.