Der Tag geht, Mün­chen leuch­tet

Die Lan­ge Nacht der Münch­ner Mu­se­en prä­sen­tiert den enor­men kul­tu­rel­len Reich­tum der baye­ri­schen Haupt­stadt. Von Kunst, Na­tur bis Tech­nik ist für je­den et­was da­bei. Vie­le Din­ge be­kommt man sonst nicht zu se­hen

Wertinger Zeitung - - Panorama -

iel mehr, als man in ei­ner Nacht se­hen kann, bie­tet die Lan­ge Nacht der Münch­ner Mu­se­en. Schon zum 20. Mal fin­det die Groß­ver­an­stal­tung am

statt. Und das Pro­gramm ist mehr als reich­lich: Über 90 Mu­se­en, Samm­lun­gen und Ga­le­ri­en la­den ein zu ei­nem nächt­li­chen Rund­gang durch Kunst, Kul­tur, Na­tur­wis­sen­schaft und Tech­nik. Al­le Häu­ser sind mit ex­tra ein­ge­rich­te­ten Shut­tle­bus­sen der MVG mit­ein­an­der ver­netzt. Das Lan­geNacht-Ti­cket gilt als Ein­tritts­kar­te in al­le be­tei­lig­ten Häu­ser so­wie als Fahr­kar­te für die Shut­tle­bus­se und den MVV im Ge­samt­ta­rif­ge­biet. Ein Streif­zug durch das Pro­gramm:

Im Kunstareal ha­ben al­le Pi­na­ko­the­ken und Mu­se­en ge­öff­net. Die Al­te Pi­na­ko­thek prä­sen­tiert sich in neu­em Glanz, das Staat­li­che Mu­se­um Ägyp­ti­scher Kunst hält für Wiss­be­gie­ri­ge „Uscheb­tis“(= Ant­wor­ter) pa­rat, wäh­rend die Glyp­to­thek Son­der­füh­run­gen zum be­rühm­ten Bar­beri­ni­schen Faun bie­tet und zu spä­ter St­un­de noch Her­ren­be­such emp­fängt: Der Män­ner­ge­sang­ver­ein Bar­ber­shop­chor Her­ren­be­such sorgt für ei­nen Abend mit char­man­ter Un­ter­hal­tung. Eben­falls ei­nen nächt­li­chen Be­such ab­stat­ten kann man dem Len­bach­haus, dem Ame­ri­ka­haus, dem NS-Do­ku­men­ta­ti­ons­zen­trum oder der Hoch­schu­le für Film und Fern­se­hen, wäh­rend man im Pa­lä­on­to­lo­gi­schen Mu­se­um den Archaeo­pte­ryx be­stau­nen und viel über die Ent­wick­lungs­ge­schich­te des Le­bens ler­nen kann.

Vie­le Münch­ner Ge­schich­ten und Ge­schich­te wer­den in die­ser Lan­gen Nacht er­zählt: Zum Bei­spiel im Va­len­tin-Karl­stadt-Mu­säum, das mit­samt dem Turm­st­überl zum Rund­gang lädt. Eben­falls dort: ein Kon­zert­ma­ra­thon mit G.Rag & den Land­lerg­schwis­tern.

Im Münch­ner Nor­den gibt es an zwei Or­ten ei­ne Lan­ge-Nacht-Pre­mie­re: In der FC Bay­ern Er­leb­nis­welt wird durch Aus­stel­lun­gen und Füh­run­gen der My­thos FC Bay­ern do­ku­men­tiert, und die BMW Group Clas­sic zeigt ih­re sonst nicht öf­fent­lich zu­gäng­li­che Fahr­zeug­samm­lung: De­sign-Iko­nen, Pro­to­ty­pen und Ein­zel­an­fer­ti­gun­gen von BMW.

Den Wan­del des Münch­ner Nah­ver­kehrs kann man im MVG Mu­se­um er­le­ben: Mit ei­nem Old­ti­mer- shut­tle geht es vom Ode­ons­platz in die Ständ­ler­stra­ße und zu­rück. Vie­le Ex­po­na­te des Mu­se­ums sind be­geh­bar und ver­set­zen den Be­su­cher in ei­ne an­de­re Zeit – und wer möch­te, kann sich so­gar auch als U-Bahn­fah­rer am Fahr­si­mu­la­tor er­pro­ben.

Ent­lang der Prinz­re­gen­ten- und Ma­xi­mi­li­an­stra­ße ha­ben die Be­su­cher die Qu­al der Wahl: Das Baye­ri­sche Na­tio­nal­mu­se­um wirft sich zur Mu­se­ums­nacht wie­der be­son­ders in Scha­le, von hier aus gut zu Fuß oder Shut­tle­bus er­reich­bar sind die Kir­che St. Lud­wig, die Samm­lung Schack, das Mu­se­um Fünf Kon­ti­nen­te, die Mo­na­cen­sia im Hil­de­brand­haus, das Mül­ler’sche Volks­bad oder das Haus der Kunst und die Vil­la Stuck, wo über­all ne­ben den Aus­stel­lun­gen auch Haus­füh­run­gen oder Spe­cials auf dem Pro­gramm ste­hen. Ein Gän­se­haut-Er­leb­nis er­war­tet die Gäs­te im Su­de­ten­deut­schen Haus, wo sie von der „Pra­ger Kri­mi­n­acht“in die al­te ge­heim­nis­vol­le Stadt an der Mol­dau ent­führt wer­den.

Ne­ben Kunst und Kul­tur sind in der Mu­se­ums­nacht auch Na­tur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik stark ver­tre­ten: Im Deut­schen Mu­se­um lau­tet das Mot­to „Von der St­ein­zeit zur Mensch-Ma­schi­ne – Ei­ne Chro­no­lo­gie der Tech­nik.“Gar­niert mit ei­nem gro­ßen Son­der­pro­gramm samt Füh­run­gen, Vor­füh­run­gen und ei­ner Tanz­per­for­mance er­war­tet die Be­su­cher ei­ne Zei­t­rei­se zu den Mei­len­stei­nen der Tech­nik, von der Me­tall­ge­win­nung über die Ent­wick­lung von Mi­kro­sko­pen zum Cy­borg.

Loh­nens­wert ist auch ein Ab­ste­cher in den Schloss­gar­ten zum Mu­se­um Mensch und Na­tur in Nym­phen­burg, wo man durch die Ge­schich­te un­se­res Pla­ne­ten und ih­rer Be­woh­ner wan­delt, so­wie zum Bo­ta­ni­schen Gar­ten, mit sei­nen kunst­voll ge­schnitz­ten Kür­bis­frat­zen, die mit fla­ckern­dem Licht im Ra­chen gru­se­lig grin­sen.

Und ein be­son­de­res Ziel fährt die Shut­tle­bus­li­nie 95 an: Mit ihr ge­langt man vom Bo­ta­ni­schen Gar­ten zu den MTU Ae­ro En­gi­nes, wo im Werks­mu­se­um wert­vol­le his­to­ri­sche Flug­mo­to­ren, mo­der­ne Trieb­wer­ke und Tech­no­lo­gi­en für mor­gen ge­zeigt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.