Ein as­tro­no­mi­scher Preis

Auk­ti­on Ste­phen Haw­kings Roll­stuhl ist ver­stei­gert wor­den

Wertinger Zeitung - - Erste Seite - VON MAR­GIT HUFNAGEL

Er galt als Pop­star der Wis­sen­schaft, be­schäf­tig­te sich mit Au­ßer­ir­di­schen und Zei­t­rei­sen und war der ein­zi­ge Astro­phy­si­ker, der in der Zei­chen­trick­se­rie „Die Simpsons“mit­spiel­te. Nicht zu­letzt war Ste­phen Haw­king der Meis­ter des ein­gän­gi­gen Ver­gleichs.

Das Pro­blem mit den Schwar­zen Lö­chern be­schrieb er ein­mal so: „Es ist so, als wür­den Sie ei­ne En­zy­klo­pä­die ver­bren­nen: Streng ge­nom­men geht die in ihr ent­hal­te­ne In­for­ma­ti­on nicht ver­lo­ren, wenn Sie al­len Rauch und al­le Asche sorg­fäl­tig auf­he­ben, aber sie lässt sich sehr schwer le­sen.“Ein biss­chen ist das so nun auch mit ihm selbst. Sein Kör­per ist weg, die Asche ver­streut – doch die Fas­zi­na­ti­on an ihm ist wei­ter vor­han­den. Und die lässt sich so­gar in Hel­ler und Pfen­nig be­rech­nen: Der Roll­stuhl des Phy­sik-Ge­nies ist bei ei­ner Auk­ti­on zu ei­nem, nun ja, as­tro­no­mi­schen Preis ver­stei­gert wor­den.

Das mo­to­ri­sier­te Ge­fährt mit ro­tem Le­der ging für 296 750 bri­ti­sche Pfund (gut 340 000 Eu­ro) an sei­nen neu­en Be­sit­zer – fast das 20-Fa­che sei­nes Schätz­prei­ses. Ei­ne Ko­pie sei­ner Dok­tor­ar­beit aus dem Jahr 1965 ging so­gar für 584 750 Pfund (rund 670 000 Eu­ro) an ei­nen Bie­ter, wie das Auk­ti­ons­haus Chris­tie’s mit­teil­te. Der Er­lös für den Roll­stuhl geht an die Haw­king-Stif­tung und ei­ne Or­ga­ni­sa­ti­on zur Er­for­schung von Mo­to­n­eu­ro­nen-Er­kran­kun­gen. An ei­ner sol­chen Krank­heit, der un­heil­ba­ren Mus­kel- und Ner­ven­krank­heit Amyo­tro­phe La­te­ral­skle­ro­se (ALS), hat­te Haw­king ge­lit­ten. Er starb am 14. März im Al­ter von 76 Jah­ren in Cam­bridge, wo er leb­te und lehr­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.