Stadt zieht Au­tos aus dem Ver­kehr

Her­ren­lo­se Fahr­zeu­ge ver­schan­deln das Stadt­bild

Costa del Sol Nachrichten - - Costa Del Sol -

Mar­bel­la – df. 77 aus­ran­gier­te Fahr­zeu­ge in den Stra­ßen Mar­bel­las und mehr als 1.000 aus dem Ver­kehr ge­zo­ge­ne Au­tos und Mo­tor­rä­der, die im Erd­ge­schoss und in der Um­ge­bung des Sta­di­ons ver­wahrt wer­den, sol­len so schnell wie mög­lich aus dem Stadt­bild ent­fernt und zum Ver­schrot­ten ge­bracht wer­den. Dies hat An­fang der Wo­che die Stadt­ver­wal­tung un­ter der Lei­tung von PP und OSP an­ge­kün­digt.

Die vor­he­ri­ge Re­gie­rung hat­te auf Initia­ti­ve von Fi­nanz­stadt­rat Ma­nu­el Oso­rio (OSP) be­reits ei­nen ent­spre­chen­den Plan auf­ge­legt, der sich al­ler­dings nach dem Ein­tritt der PP in die Re­gie­rung als un­zu­rei­chend her­aus­stell­te. Bür­ger­meis­te­rin Án­ge­les Muñoz (PP) be­ruft sich nun auf die Ge­mein­de­ver­ord­nung, die be­sagt, das ein Fahr­zeug dann als ver­wahr­lost gilt, wenn es län­ger als ei­nen Mo­nat am glei­chen Platz ab­ge­stellt ist, De­fek­te oder kei­ne Num­mern­schil­der auf­weist. Das Ve­hi­kel wird dann von der Po­li­zei ge­kenn­zeich­net und der Ei­gen­tü­mer hat ei­nen Mo­nat Zeit, es zu ent­fer­nen. Sind die­se Fris­ten ver­stri­chen, hat­te die Stadt­ver­wal­tung die Mög­lich­keit, die Fahr­zeu­ge ab­zu­schlep­pen und zum Schrott­platz zu brin­gen. Die Kos­ten da­für wer­den den Ei­gen­tü­mern in Rech­nung ge­stellt.

Bür­ger kön­nen ent­spre­chen­de Fahr­zeu­ge per E-Mail an <ve­hi­cu los.po­li­cia@mar­bel­la.es> bei der Orts­po­li­zei zur An­zei­ge brin­gen.

Fo­to: Rat­haus Mar­bel­la

Täg­lich wer­den Au­tos ab­ge­schleppt.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.