Was ist los?

Die hol­län­di­sche Ga­le­ris­tin Lieuw­ke Loth bringt Krea­ti­ve aus der gan­zen Welt zu­sam­men

Costa del Sol Nachrichten - - Inhalt - Wil­trud Sch­wet­je Cóm­pe­ta

Wenn sich im an­da­lu­si­schen Hin­ter­land in­ter­na­tio­na­le Künst­ler tref­fen, spru­delt die In­spi­ra­ti­on. In Cóm­pe­ta en­ga­giert sich die hol­län­di­sche Ga­le­ris­tin Lieuw­ke Loth seit Jah­ren für den Aus­tausch zwi­schen Krea­ti­ven aus der gan­zen Welt.

Cóm­pe­ta ist ein ma­le­ri­sches Berg­dorf in der Ax­ar­quía in der Pro­vinz von Mála­ga. Et­wa 3.700 Men­schen le­ben am Süd­hang der reiz­vol­len Sier­ra de Al­mi­ja­ra. Und so klein die Ort­schaft auch sein mag, kul­tu­rell kann sie sich se­hen las­sen: Vom 13. bis 20. Ok­to­ber wird durch die Gas­sen von Cóm­pe­ta ei­ne in­ten­si­ve künst­le­ri­sche In­spi­ra­ti­on we­hen. Denn die „Ga­le­ría Luz de la Vi­da“wird die vier­te Aus­ga­be des In­ter­na­tio­na­len Art Sym­po­si­um LUZ or­ga­ni­sie­ren.

„Wenn Künst­ler aus al­ler Welt zu­sam­men­kom­men, um sich ei­ne Wo­che lang ei­nen ein­zi­gen Ar­beits­platz zu tei­len, kommt die In­spi­ra­ti­on von al­lein“, weiß die Or­ga­ni­sa­to­rin des Events, die hol­län­di­sche Künst­le­rin und Ga­le­ris­tin Lieuw­ke Loth, die sich seit Jah­ren vol­ler Ener­gie dar­um be­müht, Cóm­pe­ta in Sa­chen Kunst vor­an­zu­brin­gen. In ih­rer Ga­le­rie Luz de la Vi­da schafft sie ei­nen Raum, an dem die Schaf­fens­kraft flie­ßen und sich ein krea­ti­ver Geist harmonisch ent­wi­ckeln kann. „Die­ses künst­le­ri­sche Mit­ein­an­der ist un­glaub­lich be­rei­chernd und kost­bar, es ent­ste­hen vie­le gu­te Freund­schaf­ten“, sagt Loth. Gleich­zei­tig wür­de das in­ter­na­tio­na­le Net­wor­king die Kar­rie­re vor­an­brin­gen, dies sei auch für ih­re spa­ni­schen Künst­ler­kol­le­gen ei­ne be­rei­chern­de Er­fah­rung.

Lei­den­schaft für die Kunst

In die­sem Jahr wer­den zehn pro­fes­sio­nel­le und ta­len­tier­te Künst­ler aus Po­len, Dä­ne­mark, Ja­pan, Al­ba­ni­en, Zy­pern und den Nie­der­lan­den an­rei­sen. Zwar spre­chen sie un­ter­schied­li­che Spra­chen und kom­men aus un­ter­schied­li­chen künst­le­ri­schen Dis­zi­pli­nen, aber eins eint sie: Die Freu­de an neu­en, span­nen­den Er­leb­nis­sen, die Lei­den­schaft für die Kunst und den krea­ti­ven Aus­tausch.

Kunst­fans und all die­je­ni­gen, die es noch wer­den möch­ten, sind herz­lich ein­ge­la­den, den Ma­lern oder Bild­hau­ern über die Schul­ter zu schau­en und mit ih­nen über ih­re Wer­ke, ih­re Tech­ni­ken und ih­re In­spi­ra­ti­on zu spre­chen.

Am Sams­tag, 13. Ok­to­ber, um 12 Uhr wer­den die Künst­ler in der Ga­le­rie Luz de la Vi­da vor­ge­stellt. Am Di­ens­tag, 16. Ok­to­ber, und Don­ners­tag, 18. Ok­to­ber, von 11 bis 17 Uhr kann die Fin­ca im Na­tur­park, in der die Krea­ti­ven ar­bei­ten, be­sucht wer­den. Sie be­fin­det sich et­wa 20 Mi­nu­ten von Cóm­pe­ta ent­fernt, mit­ten in herr­li­cher Land­schaft. Ein Shut­tle-Ser­vice kann or­ga­ni­siert wer­den (E-Mail: <in­fo@fin­ca­l­as­si­er­ras.com>).

Am Di­ens­tag wird von 14 bis 16 Uhr ein le­cke­res Thai-Mit­tag­es­sen (20 Eu­ro pro Per­son) an­ge­bo­ten, am Don­ners­tag wird in­do­ne­sisch ge­kocht (17,50 Eu­ro). Lounge-Li­ve-Musik wird für ein stim­mungs­vol­les Am­bi­en­te sor­gen. Wer die­sen Ser­vice in An­spruch neh­men möch­te, kann un­ter <mar gal@me.com> re­ser­vie­ren. Aber Kunst­fans kön­nen auch ein­fach nur so auf ei­nen Drink und ei­nen Plausch mit den Künst­lern in der Fin­ca vor­bei­schau­en. Die Lo­ca­ti­on be­fin­det sich in der Nä­he der Ca­sa de la Mi­na. https://goo.gl/maps/ BR­ru­wWTCCS62 / Ko­or­di­na­ten: 36°50‘17.6“N 3°56‘57.1“W.

Al­le Kunst­wer­ke, die bei die­sem ein­wö­chi­gen Work­shop ent­ste­hen, wer­den am Sams­tag, 20. Ok­to­ber, in der Ga­le­rie Luz de la Vi­da aus­ge­stellt und blei­ben dort bis En­de No­vem­ber. Auch an die­sem Nach­mit­tag wird in der Fin­ca las Sier­ras ein Es­sen mit Li­ve-Musik or­ga­ni­siert. In­for­ma­tio­nen: <in fo@fin­ca­l­as­sier ras.com>.

Das in­ter­na­tio­na­le Kunst-Sym­po­si­um ist ei­ne idea­le Ge­le­gen­heit, zwei Flie­gen mit ei­ner Klap­pe zu schla­gen: Man kann gu­te Künst­ler bei ih­rer Ar­beit se­hen und das herr­li­che Hin­ter­land der Cos­ta del Sol ken­nen­ler­nen.

Fo­tos: Ga­le­rie Luz de la Vi­da

Der Na­tur­park Te­je­da von Cóm­pe­ta in­spi­riert Ma­ler, Bild­hau­er und Fo­to­gra­fen.

Werk von Ula Dz­wo­nik aus Po­len.

Bild von Kla­j­di Ara­pi aus Al­ba­ni­en.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.