Haa­re wie ei­ne Schwe­din

Fri­day-be­au­ty-prak­ti­kan­tin Lui­se hat sich im Sa­lon Scan­di­na­via Hair ei­nen Haar­schnitt ver­pas­sen las­sen und kurz ver­ges­sen, in wel­chem Land sie ge­ra­de ist.

20 Minuten - St. Gallen - - COMMUNITY -

Beim Skan­di-schick ist we­ni­ger be­kannt­lich mehr.

In Sa­chen Hair­style heisst das: na­tür­li­ches, ge­sun­des Haar. Das wünsch­te ich mir auch. Skan­di­na­via Hair im Kreis 7 beim Kunst­haus schien da ge­nau die rich­ti­ge Adres­se zu sein.

Dass ich rich­tig bin, mer­ke ich am clea­nen, skan­di­na­vi­schen Interior: Ein Tre­sen aus hel­lem Bu­chen­holz, Farb­tup­fer ist das Re­gal mit bun­ten Pfle­ge- und Sty­ling­pro­duk­ten. «Die Pro­duk­te von Ke­vin Mur­phy be­nut­zen wir seit Tag eins», er­zählt mir CEO Sera­fin Götz, «mei­ne Frau ist im Haar­sa­lon ih­rer Mut­ter in Schwe­den da­mit auf­ge­wach­sen und woll­te sie dann ganz klar auch im ei­ge­nen Sa­lon ha­ben.» Die Haar­pfle­ge­mar­ke steht für Nach­hal­tig­keit und na­tür­li­che In­halts­stof­fe – das passt zum Kon­zept von Schwe­din An­na Jo­hans­son Götz und ih­rem Mann, de­ren Mis­si­on es war, mit ih­rem Haar­sa­lon ein biss­chen Skan­di­na­vi­en nach Zü­rich zu brin­gen.

Und das hat funk­tio­niert:

Die ge­müt­li­che At­mo­sphä­re, die Zeit, die sich Coif­feu­se Jessica für mich nimmt – das al­les lässt mich kurz den­ken, im ent­spann­ten Stock­holm ge­lan­det zu sein. Nach­dem sie mein Haar mit tie­fen­rei­ni­gen­dem De­tox-sham­poo ge­wa­schen hat, lässt Jessica mich die Haar­spit­zen füh­len, beim Auf­tra­gen der Haar­mas­ke zeigt sie mir im Hand­spie­gel, wie ich das zu Hau­se ge­nau­so gut hin­be­kom­me, und rät mir, das Haar zwi­schen Sham­po­nie­ren, Mas­ke und Con­di­tio­ner leicht zu frot­tie­ren. «Es ist doch scha­de, wenn die Haa­re nur am Tag des Fri­seur­ter­mins gut aus­se­hen», sagt sie. Wie das denn sei, wenn sich ei­ne Kun­din ei­nen be­stimm­ten Blond­ton wün­sche, der ihr aber gar nicht ste­he, will ich wis­sen. «Dann müs­sen wir so di­rekt wie die Skan­di­na­vi­er sein und sa­gen: Wir wol­len es per­fekt ma­chen, da­für muss es pas­sen. Das ist un­ser Er­folgs­re­zept. Und da ist es ganz egal, wie lang es dau­ert, ein Blond zu fär­ben. Na­tür­lich ha­ben wir nicht nur blon­de Kun­din­nen, hier ist je­der Haar­ton will­kom­men», sagt Sera­fin Götz. Für mehr Vo­lu­men am Haar­an­satz: An­ti Gra­vi­ty Spray, 33 Fr. Tie­fen­rei­ni­gen­des De­tox-sham­poo, 29 Fr.

Pflegt die Haar­spit­zen vor dem Styling: Young-again-haa­r­öl, 40 Fr. von Ke­vin Mur­phy

Mein na­tür­li­cher Haar­ton wur­de mit ei­ner Mas­ke in­ten­si­viert, die aus­geb­li­che­nen Spit­zen sind ab­ge­schnit­ten, als Styling ver­passt mir Jessica sanf­te Beach Wa­ves. Das Er­geb­nis: Ge­nau so, wie ich es mir ge­wünscht hat­te. «Was könn­ten wir uns noch von den Skan­dis ab­gu­cken?», fra­ge ich den Schwei­zer Sera­fin. Er schmun­zelt: «Die Leich­tig­keit.» Wie recht er hat, den­ke ich tie­fen­ent­spannt und glück­lich, wie nach ei­nem Kurz­trip nach Skan­di­na­vi­en.

Ty­pisch skan­di­na­visch: Das Interior des Salons ist clean ge­hal­ten, durch Bu­chen­hol­zde­tails ist der Raum schön hell und ein­la­dend.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.