Knob­lauch-Chi­li-Chut­ney In Ing­wer und Knob­lauch ein­ge­leg­te Zi­tro­nen und Pfef­fer­kör­ner

ER­GIBT 4–6 ESS­LÖF­FEL

Food and Travel (Germany) - - Rezepte -

1 gan­ze Knob­lauch­knol­le, ge­schält und sehr fein ge­hackt 2–3 TL Zi­tro­nen­saft

3 TL Chili­pul­ver

½ TL Salz

3–4 EL Sen­f­öl Al­le Zu­ta­ten für das Chut­ney mit der Hälf­te des Öls in ei­nen Stand­mi­xer ge­ben und mi­xen, dann das rest­li­che Öl un­ter­mi­xen. 6–7 un­be­han­del­te Zi­tro­nen, je­weils in 6 Spal­ten ge­schnit­ten 8–10 Knob­lauch­ze­hen

60 g Ing­wer, ge­schält und in dün­ne Strei­fen ge­schnit­ten

30 g gan­ze, fri­sche, grü­ne Pfef­fer­kör­ner (im Asia-La­den) 1 TL Kur­ku­ma, ge­mah­len

3 TL Chili­pul­ver

200 g Meer­salz­flo­cken

2 TL wei­cher brau­ner Zu­cker

1 ste­ri­li­sier­tes Schraub­glas Zi­tro­nen, Knob­lauch, Ing­wer und Pfef­fer­kör­ner in ei­ne gro­ße Schüs­sel ge­ben. Ge­mah­le­nen Kur­ku­ma, Chili­pul­ver (op­tio­nal), Salz und Zu­cker dar­über streu­en. Die Ge­wür­ze mit den Hän­den in die Zi­tro­nen ein­mas­sie­ren, sie soll­ten voll­stän­dig be­deckt sein. In ein ste­ri­li­sier­tes Glas mit Schraub­ver­schluss ge­ben. Glas 6–8 Ta­ge ins Son­nen­licht stel­len, täg­lich schüt­teln. 4–6 Wo­chen kühl stel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.