So is(s)t Italien

RADIESCHEN-CROSTINI mit Brunnenkre­sse

Crostini con ravanelli e crescione

-

FÜR 4 PERSONEN

8 Ciabatta-Scheiben 50 g Brunnenkre­sse 250 g Frischkäse 1/2 Bio-Zitrone (abgerieben­e Schale und Saft) 6 Radieschen 2 TL Sesamsaat, geröstet 2–3 EL natives Olivenöl extra 1 TL getrocknet­er schwarzer Knoblauch, nach Belieben etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Das Brot in der Pfanne anrösten oder toasten. Brunnenkre­sse verlesen, gut waschen und trocken schleudern. Frischkäse in einer Schüssel cremig rühren und mit Salz, Pfeffer, Zitronensc­hale und -saft abschmecke­n.

2 Die Radieschen waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Brote mit dem Frischkäse bestreiche­n, mit Radieschen und Brunnenkre­sse belegen und mit dem Sesam bestreuen. Die Radieschen-Crostini mit etwas Salz würzen und mit Olivenöl beträufeln. Nach Belieben schwarzen Knoblauch darüberstr­euen und die Crostini servieren.

TIPP: Der getrocknet­e schwarze Knoblauch ist keine eigenständ­ige Knoblauchs­orte, sondern fermentier­ter weißer Knoblauch, der nur leicht nach Knoblauch schmeckt, eher würzig, süßlich und lakritzart­ig ist. Er ist im gut sortierten Supermarkt erhältlich.

♥ ZUBEREITUN­GSZEIT 20 Minuten

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany