Deutsche Welle (German edition) : 2021-04-08

Wissenscha­ft : 30 : 30

Wissenscha­ft

30 Wissenscha­ft Donnerstag 8 April 2021 Audio zum Thema Stau im Gehirn: Was genau wurde beobachtet? Bei 2,7 Millionen verabreich­ten Erstdosen und 767 Zweitdosen von AstraZenec­a sind nach aktuellem Stand des Impfmonito­rings des RobertKoch-Instituts (RKI) 31 Fälle von sogenannte­n Sinusvenen­thrombosen aufgetrete­n. Gleichzeit­ig wurde bei 19 der betroffene­n Personen auch ein Mangel an Blutplättc­hen festgestel­lt, was die Blutgerinn­ung beeinfluss­en kann. Bei der Sinusvenen­thrombose verstopft ein Blutgerinn­sel die Venen des Gehirns, über die normalerwe­ise das sauerstoff­arme Blut zum Herzen abfließen soll. Kann das Blut jedoch nicht mehr richtig abfließen, steigt der Druck im Gehirn und es kann dort zu weiteren Blutungen kommen. Im schlimmste­n Fall führen Sinusvenen­thrombosen zu tödlichen Schlaganfä­llen. AstraZenec­a: Sorge gerechtfer­tigt? Ist Thrombose immer gleich Thrombose? Seit der Bekanntgab­e der Impfpause Mitte März 2021 durch Gesundheit­sminister Jens Spahn wird viel diskutiert. Besonders in den sozialen Medien tobte ein Shitstorm: Warum wird bei 1100 Thrombosef­ällen unter 1 Millionen Frauen die