Der Standard : 2018-12-07

CRONIK : 16 : 16

CRONIK

chronik 20 FR./ SA./ SO., 7./ 8./ 9. DEZEMBER 2018 DER STANDARD WOCHENENDE | Z um österreichischen Wort des Jahres ist – bereits zum zweiten Mal – der „Schweigekanzler“gewählt worden. Bei dieser Bezeichnung von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) handelt es sich um einen „terminologischen Wiedergänger“, hieß es seitens der Jury unter der Leitung von Rudolf Muhr von der Forschungsstelle Österreichisches Deutsch der Uni Graz. Bereits 2005 war es auf Platz eins. Während damals Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) über Wochen überhaupt keine öffentliche Äußerung von sich gab, vermeide Kurz wiederholt jedwede Reaktion auf für ihn unangenehme Themen. Auf den Rängen in der Wort-Wahl folgten: „Nichtrauchervolksbegehren“und „#MeToo“sowie die Begriffe „Ponyzei“und „Gaulreiter“rund um die umstrittenen Polizeipferde. Unwort des Jahres: „Datenschutzgrundverordnung“. Die „konzentrierte Unterbringung“von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) brachte es auf Platz zwei, Bronze ging an „Arbeitszeitflexibilisierung“. Das Jugendwort 2018 ist „Oida“. Zur Erinnerung: Ein Jugendlicher, der einen Polizisten so angesprochen hatten, musste 100 Euro Strafe zahlen. (APA) Wort des Jahres Schweigekanzler Unwort des Jahres Datenschutzgrundverordnung Δtandard, Δtandard jeunesse weihnachtsabo Japan Philharmonic Orchestra . The Knights Xavier de Maistre . Andrés Orozco-Estrada u. a. 5 konzert-highlights ihrer wahl ab eur 31,– | 60,– ( bis 26 Jahre | Erwachsene) www. jeunesse. at/ weihnachtsabo +43 1 505 63 56 . [email protected] at

© PressReader. All rights reserved.