Kurier (Samstag) : 2018-12-08

IMMO : 86 : 38

IMMO

! IMMO SERVICE inside PREISE – PROJEKTE – EVENTS PROJEKT Katharina Berger-Sandhofer, Thomas Winkler (UBM) und Gattin sowie Andreas Ridder (CBRE), im Bild rechts mit Karl-Heinz Strauss (Porr) Wohnquartier in Innsbruck „Wohnen am Park“heißt die Wohnanlage, die derzeit im Innbrucker Stadtteil Pradl entsteht. Der Bau der knapp 170 Mietwohnungen, die von Raiffeisen WohnBau und Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet werden, soll bis Winter 2020 fertiggestellt werden. Geplant sind vier Gebäude mit bis zu fünf Wohnebenen und einer gemeinsamen Tiefgarage mit 236 Stellplätzen. Die Immobilienunternehmen investieren insgesamt rund 30 Millionen Euro. EVENT CBRE lud zum Thanksgiving Dinner Das international tätige Immobilienunternehmen CBRE mit Sitz in den USA brachte das amerikanische Fest Thanksgiving nach Wien. Gefeiert wurde mit Truthahn und rund 270 Gästen im Park Hyatt. Andreas Ridder, Managing Director CBRE Österreich & CEE: „Das Geheimnis guter Geschäftsbeziehungen liegt auch im Zelebrieren von Gemeinsamkeiten und Austausch. Dafür bietet unser Thanksgiving-Abend genügend Raum.“Gleichzeitig bedankte er sich für das „beste Geschäftsjahr unserer Geschichte“bei seinen Gästen. Darunter: Jamal Al Wazzan, Thomas G. Winkler von UBM Development, David Moese von TH Real Estate, Markus Kuttner von CA Immobilien, Michael Mitterdorfer von Amisola Immobilien, Sigrid Oblak von Wien Holding und viele mehr. www.raiffeisen-wohnbau.at AUSZEICHNUNG IMMY-Awards werden vergeben Die Fachgruppe der Wiener Immobilien- und Vermögenstreuhänder unterzieht heuer bereits zum 13. Mal Wiener Maklerunternehmen einem strengen Test, bei dem rund 200 Makler durch ein Team an Mystery Shopper auf Kundenorientierung und Dienstleistung geprüft werden. Zum zweiten Mal werden die Wiener Hausverwaltungsunternehmen unter die Lupe genommen. Jene Unternehmen, die als Beste hervorgehen, erhalten am30. Jänner 2019 den begehrten IMMY. Die Preisträger haben die Möglichkeit, zwei Jahre mit dem Gewinn des IMMY öffentlich zu werben. www.cbre.com PROJEKT NeuesForschungszentrumfürTUWien www.immy.at Der neue Standort des Zentrums für Mikro- und Nanostrukturen ist der Campus Gußhausstraße. Rund 5100 Quadratmeter wurden hier saniert beziehungsweise neu errichtet, die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) und die TU Wien haben rund 22 Millionen Euro in das Projekt investiert. Entstanden sind sechs Reinräume, 18 Labors, 60 Büroarbeitsplätze, Besprechungsräume sowie Lehr- undSeminarräume. Für den Neubau mussten ein historischer Gebäudeteil sowie spätere Zubauten weichen. Der denkmalgeschützte Kuppelraum und der Südtrakt aus dem 18. Jahrhundert wurden erhalten und restauriert. Hightech am historischen Standort, der saniert bzw. neu errichtet wurde Informationen über News www.big.at 38

© PressReader. All rights reserved.