Die Presse : 2018-12-07

SPECTRUM : 82 : VI

SPECTRUM

VI LITERATUR SPECTRUM FREITAG, 7. DEZEMBER 2018 Was ich lese Kurz vor dem 80. Geburtstag von Alois Brandstetter kam sein Buch „Lebenszeichen“heraus. Ironisch nimmt er Ereignisse und Entwicklungen aufs Korn – ob ständige Aufgeregtheit, Shitstorm oder verpatzte Schulreformen. THOMAS ROITHNER Friedensforscher und Privatdozent für Politikwissenschaft [ Foto: Archiv ] 40 Jahre nach der Abstimmung über Zwentendorf und fast 30 Jahre nach dem vermeintlichen Ende der Ost-West-Konfrontation und des Wettrüstens. Atompolitik – militärisch wie zivil – ist immer noch ein internationales Heißkalt. Es ist eines meiner zerlesensten Bücher: – Von Johann Holzner Heller als tausend Sonnen Das Schicksal der Atomforscher Robert Jungk. von Die Ausgabe von 1956 (Scherz Verlag). Eine Leitschnur für Abrüstung, selbstkritische Wissenschaft und dass der Feind meines Feindes nicht mein Freund ist. Robert Jungk beschreibt das menschliche Schicksal der Atomforscher von den „schönen Jahren“(1920er-Jahre) bis zu Robert Oppenheimers Anklagebank (1954). Ein lebendiges Stück Zeitgeschichte und beinahe ein Politkrimi. Die „Tragik der Entscheidung des Pazifisten Einstein“– die Empfehlung des Baus einer US-Atombombe wegen der Gefahr einer deutschen Bombe – illustriert die Grenzen der politischen und moralischen Vorstellungskraft. Die Ereignisse haben sich schicksalhaft umgekehrt. Seit mein Exemplar 1956 erschienen ist, gibt es etliche Neuauflagen – und politische Lehren aus der Vernichtungslogik. Seit 2017 kann der von 122 Staaten beschlossene Atomwaffenverbotsvertrag ratifiziert werden. Bisher ohne die Atomwaffenstaaten und ohne die meisten EULänder. Verantwortungsvolle Wissenschaft muss heute neue Bedrohungen in den Blick nehmen und darf auch die Lehren der 1930er- und 1940er-Jahre nicht vergessen. Wie können wir Frieden und Sicherheit ohne Massenvernichtungswaffen denken? Wie gerne würde ich Professor Jungk heute in seiner Salzburger Zukunftsbibliothek besuchen. Q Bestseller BELLETRISTIK 1 Der Insasse, (1) Sebastian Fitzek: € 23,70 (Droemer) (–) Georg Markus: 2 Das gibt’s nur bei uns – Erstaunliche Geschichten aus Österreich, Junger Mann, € 26 (Amalthea) 3 (2) Wolf Haas: € 22,70 (Hoffmann und Campe) (8) Thomas Raab: € 20,60 (Kiepenheuer & Witsch) (–) Michael Köhlmeier: € 26,80 (Hanser) (–) Jonas Jonasson: 4 Walter muss weg, 5 Bruder und Alois Brandstetter Gelassen, aber nicht gleichgültig. Lebenszeichen Der dich- Schwester Lenobel, 256 S., geb., € 24 (Residenz Verlag, Wien) tende Professor Alois Brandstetter. 6 Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten, [ Foto: Lukas Beck] € 20,60 (C. Bertelsmann) (3) Lucinda Riley: € 20,60 (Goldmann) (6) Nele Neuhaus: € 22,70 (Ullstein) (5) Robert Seethaler: € 22,70 (Hanser Berlin) (7) Fred Vargas: € 23,70 (Limes) 7 Die Mondschwester, 8 Muttertag, 9 Das Feld, 10 Der Zorn der Einsiedlerin, SACHBUCH 1 Becoming, (1) Michelle Obama: € 26,80 (Goldmann) (2) Stephen Hawking: € 20,60 (Klett-Cotta) „Zwischenergebnis“: Zu seinem Sechziger legt Janko Ferk eine inspirierende Kompilation seines literarischen Schaffens vor. 2 Kurze Antworten auf große Fragen, Guinness World Records 2019, 3 (3) € 20,60 (Guinness World Records Ltd.) (5) Johannes Huber: 4 Woher wir kommen. Wohin wir gehen, Von Gerhard Strejcek € 24,90 (edition a) (–) Yuval Noah Harari: € 25,70 (C. H. Beck) (6) Raimund Löw, Kerstin Witt-Löw: € 24 (Residenz) 5 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert, 6 Weltmacht China, Das Salz in der 7 (7) Sepp Forcher: € 20 (Brandstätter) (–) Robert Preis: Suppe, 8 111 schaurige Orte in der Steiermark, die man gesehen haben muss, € 17,50 (Emons) (8) Bas Kast: € 20,60 (C. Bertelsmann) (–) ViktoriaSarina: € 15,50 (Community Editions) 9 Der Ernährungskompass, 10 Spring in eine Pfütze!, Janko Ferk Erstellt von den Buchhandlungen der Morawa und Leykam Buch und Medien Gruppe www.morawa-buch.at

© PressReader. All rights reserved.